Webinare mit traperto organisieren – einfacher geht es nicht

Maximilian Breuker

C# / .NET Software Developer

In Zeiten von Corona werden Webinare immer wichtiger bei der Planung von Mitarbeiterschulungen in Unternehmen. Und dabei möchten wir Ihnen helfen. Voll automatisiert, innovativ und einfach zu organisieren.

Mit MS Teams, Adobe Connect, GoToWebinar und Zoom bietet das „traperto Seminarmanagement“ die Möglichkeit zur Anbindung zahlreicher Webinar-Tools und erzielt so einfache Administration, Webinar-Planung und -durchführung.

Dabei ist es egal, welche der genannten Lösungen bei unseren Kunden zum Einsatz kommt. Entscheidend ist vielmehr die Fähigkeit der Webinar-Software, ob sie Drittsystemen wie dem traperto Seminar Management, das Anlegen, Bearbeiten und Löschen von virtuellen Meeting-Räumen ermöglicht. Und an genau diesem Punkt knüpfen wir an – damit es unsere Kunden einfach haben.

Wie kommt ein Webinar ins LMS?

Grundsätzlich wird ein Webinar, ähnlich wie ein klassisches Präsenz-Seminar, über die „traperto Seminarverwaltung“ angelegt. Hier kann in den Einstellungen kenntlich gemacht werden werden, dass es sich bei diesem Termin um ein Online-Event handelt. Abhängig davon, welche Webinar-Integration verwendet wird, sind hier unterschiedliche Einstellungsmöglichkeiten festzulegen. Unter anderem ist es möglich …

  • … Warteräume einzurichten,
  • … Meeting-Räume mit Passwörtern zu versehen,
  • … Anwesenheitszeiten der Teilnehmer nachzuvollziehen,
  • … oder das Hinterlegen von Organisatoren und Teilnehmern mit Sonderrechten

Nach dem erfolgreichen Anlegen des Webinars werden sämtliche Teilnehmer in einem gewissen, vorher festgelegten Zeitraum über das Online-Event informiert. Dies geschieht üblicherweise über das E-Mail- oder Notificationsystem unseres LMS, dem „traperto Campus“ (Optional sind auch Benachrichtigungen via. SMS möglich). An dieser Stelle angekommen, gibt Ihnen das System auch weitere Individualisierungs-Möglichkeiten für Ihre Organisation. So können Sie ihren Lernenden bereits vor dem Start des Webinars wichtige Informationen zukommen lassen, beispielsweise Verhaltensregeln, Anleitungen oder andere Dokumente/Dateien.

Automatische Kennzeichnung von Anwesenheiten

Anwesenheits-Informationen werden automatisch an unsere Software übertragen: Das bedeutet, dass eine manuelle Kennzeichnung der unterschiedlichen Anwesenheits-Status der Lernenden nicht mehr erfolgen muss. Auf Wunsch kann über die Seminar-Verwaltung jederzeit eingesehen werden, wie lange konkrete Lernende in einem Webinar anwesend waren – auch nachträgliche Korrekturen können vorgenommen werden. Was unsere Kunden von dieser Vereinfachung haben: Sie behalten jederzeit den Überblick und können sich auf das Wesentliche fokussieren.

Mögliche zukünftige Szenarien

Wir arbeiten stets an weiteren, neuen Innovationen bei der Webinar-Integration. So sind beispielsweise das automatische Abspielen von Videostreams, oder Musik, aber auch das Hinterlegen von Dateien möglich. Hat auch Ihr Wunsch das Zeug dazu, unseren Standard zu erweitern? Sprechen Sie uns einfach an!

Stets auf dem aktuellen Stand der Technik

Wir bei traperto arbeiten mit Software-Versionierung. Das bedeutet für Sie, dass Sie alle acht Wochen automatisch eine Software-Aktualisierung Ihres traperto Systems erhalten. Und auch Ihre Webinar-Software eines Drittanbieters wird für gewöhnlich stetig weiterentwickelt. Neue, nützliche Möglichkeiten, Schnittstellen und Funktionen greifen wir für in der Regel schnell auf und stellen Ihnen diese mit jeder Aktualisierung des traperto Campus zur Verfügung.

So können sie Webinare jederzeit flexibel aus dem traperto System heraus organisieren und ihre zukünftigen Webinare planen. Technisches Know-How ist dabei nicht erforderlich. Wir übertragen alle eingestellten Informationen zum Anbieter und informieren Ihre Mitarbeiter bzw. Teilnehmer zum anstehenden Termin.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Share on whatsapp